Defibrillator Fachhandel AED
 

Herz-Kreislauf

Was passiert bei einem Kammerflattern/Kammerflimmern im Herzen?
Die normale Herzfrequenz des Herzens beträgt in Ruhe 60 bis 80 Schläge pro Minute. Elektrounfälle, akute Erkrankungen wie z.B. der Herzinfarkt oder Vergiftungen sind in der Regel ursächlich für ein Kammerflimmern. Da bei diesen Rhythmusstörungen die Herzfrequenz mehr als 350 Schläge pro Minute beträgt, ist das Herz nicht mehr fähig, Blut im Körper zirkulieren zu lassen. Das Herz zittert und flimmert, der Kreislauf steht still, da keine Pumpleistung mehr vorhanden ist. Nach drei Minuten beginnt das Gehirn abzusterben. Jede Minute, die bis zum Einsatz eines Defibrillators vergeht, vermindert die Überlebenschance um 10%.

kammerflimmern.gif

Die beste Überlebenschance ist die Frühdefibrillation!

Durch den Einsatz eines AED- Gerätes innerhalb der ersten 2 bis 3 Minuten steigt die Überlebenschance um mehr als 40 %. Die Chance einen solchen Notfall als Betroffene(r) Patient/in zu überleben, beträgt ohne Frühdefibrillation zurzeit nur 5%.

Damit wird mehr als deutlich, wie wichtig die Verbreitung dieser lebensrettenden Technik ist.